Heiligabend auf dem Friedhof

Neulich habe ich ja schon angedeutet, dass dieses Jahr die Weihnachtsgottesdienste anders aussehen werden:

Nun ist Heiligabend vorbei und ich war als Dienstleister relativ gut gefragt 🙂

Für einige Kirchengemeinden habe ich die Technik gestellt bzw. rechtzeitig vorher „in Schuss gebracht“. Den Heiligabend selber habe ich auf einem Friedhof verbracht, weil die benachbarte Kirchengemeinde dort ihre Gottesdienste gefeiert hat.

Wie gut, dass ich eine Tonanlage geliefert habe!

Der Gottesdienst war gut besucht! So kam nicht nur die Lichtstimmung, die wir aufgebaut hatten, zu entsprechender Würdigung. Gerade die Tonanlage war aufgrund der hohen Besucherzahlen und deren corona-konformer weitläufigen Verteilung auf dem Gelände wirklich nötig.

Die Licht- und Tonanlagen liefen übrigens vollständig im Akku-Betrieb.

Alles ist bestens gelaufen. Schön, mal wieder eine richtige Veranstaltung -live- betreut zu haben… 🙂

Ohje du Fröhliche…

Auch Weihnachten wird dieses Jahr anders sein als sonst!

Einen Vorgeschmack, was in Bezug auf die Kirchen und Gottesdienste alles neu, anders, ungewohnt sein wird, gaben und geben die Advents-Andachten und -Feiern (siehe oben).

Vieles wird OpenAir stattfinden.

Da wird dann natürlich Technik benötigt. Haben mittlerweile viele Kirchengemeinden fest installierte Ton- und Lichttechnik, manche sogar Projektoren und Leinwände, so sind sie für draußen überwiegend schlecht gerüstet. *)

Mein bevorzugtes Werkzeug für OpenAir Veranstaltungen der Größenordnung normaler Gottesdienste sind die Fohhn EasyPort Akku-Beschallungsanlagen. Wahlweise bestückt mit einem oder zwei Funkempfängern für drahtlose Mikrofone und gängigen Medienplayern stellen sie komplette audiotechnische Systeme dar. Je nach benötigter Lautstärke „spielen“ die Geräte einige bis viele Stunden netzunabhängig.

Nachdem dieses Jahr, coronabedingt, seit März so gut wie alle Veranstaltungen abgesagt wurden, wird der Heiligabend heftig.

DREIKLANG unterstützt gleich mehrere Kirchengemeinden am 24.12.2020

Meine Kollegen (m/w/d) und ich liefern für diverse Kirchengemeinden Ton- und Lichtanlagen und werden die OpenAir-Gottesdienste auch mit unserem Know-How unterstützen.

Nach einem für die Veranstaltungsbranche sehr schwachen Jahr ein schöner Abschluss! Ich freue mich drauf! 😉

*) Ausnahmen bestätigen die Regel

Natürlich gibt es Kirchengemeinden, die schon relativ gut für OpenAir ausgestattet sind: