Aktuelles

Außerirdisch gut

Das obige Bild zeigt die Internationale Raumstation ISS über unserem Nachbarhaus. Bzw. ihre Leuchtspur beim Überflug…

Die ISS ist jetzt mit ihren rund 400km über uns gar nicht soooo weit weg. Eher erdnah im Vergleich zum Mond oder gar anderen Planeten. Nicht wirklich außerirdisch.

Der Mars ist außerirdisch!

Die NASA hat ein Raumfahrzeug zum Mars geschickt. So weit bekannt…

Was vielleicht weniger bekannt ist: Der Mars-Rover ist mit einem Mikrofon ausgestattet, um die Geräusche des Mars aufzunehmen. Da der Mars eine Atmosphäre hat wurden Windgeräusche vermutet.

Es handelt sich um eins jener extrem hochwertigen Mikrofone von DPA, mit denen ich seit Jahrzehnten klassische Musik aufnehme, z.B. in Kirchen:

Orgel-Aufnahmen in der Emmaus-Kirche Hinschenfelde

Unverfälschter Klang – bei Musik wie auf dem Mars!

Und wie meine Kunden ihre Musik hin und wieder im Internet veröffentlichen hat auch die NASA ihre Aufnahmen vom Mars ins Netz gestellt:

https://mars.nasa.gov/mars2020/participate/sounds/?playlist=mars&item=wind-on-mars-01&type=mars#.YI0vRrafvUo.link

Nunja, Windgeräusche sind bei Aufnahmen hier auf der Erde eher Störgeräusche. Vom Mars sind sie hochinteressant und erwünscht!

Warum ich das hier schreibe? Einfach, weil ich es spannend finde 😉

Streaming ist das neue Live

In letzter Zeit habe ich mich ja nun wirklich reichlich darüber auslassen müssen, dass Präsenz-Veranstaltungen in Zeiten von Corona keine gute Idee sind. Um genau zu sein: vieles ist direkt verboten!

Das führt auch zu völlig neuen Betätigungsfeldern bei mir…

So habe ich mich neulich erstmalig selber für einen Vortrag vor die Kamera begeben:

Oder ich be- bzw. erarbeite den Ton für Online-Inhalte:

Wer allerdings heute tatsächlich live seine Inhalte unter die Leute bringen möchte kommt ums Streaming, d.h. quasi „Sendung“ im Internet, nicht herum.

Streaming ist das neue Live

Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Volksdorf ist hierin sehr konsequent. Alle Andachten, Musiken und Gottesdienste finden zu den normalen Zeiten statt. Nur ohne Publikum/Gemeinde. Stattdessen wird alles live gestreamt. Und ist auch hinterher noch eine Weile im YouTube-Kanal der Kirchengemeinde zu sehen.

Ein gutes Kamerabild braucht gutes Licht

Und so haben die Volksdorfer nicht nur in Kameras und Tontechnik investiert, sondern auch in Lichttechnik.

Neuerdings erhellen zwei große Theater- bzw. Studio-Scheinwerfer die Akteure in der Kirche am Rockenhof in Hamburg-Volksdorf.

Das Bild oben im Kopf dieses Beitrags ist ein Standbild aus einem der Streams der Volksdorfer Kirchengemeinde. Vielen Dank, dass ich es hier zeigen darf. Links und rechts an den Wänden sind die zwei großen Scheinwerfer zu sehen, die ich gerade rechtzeitig zu den Oster-Feierlichkeiten ausliefern konnte.

Keine Präsenz

Aufgrund hoher Inzidenzwerte sind auch dieses Jahr zu Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern Präsenz-Gottesdienste keine gute Option. Vor allem nicht in geschlossenen Räumen.

Die verschiedenen Kirchengemeinden gehen unterschiedlich damit um

Die Kirchen im Wandsetal zum Beispiel haben für Karfreitag die Lesung für diesen Tag mit einem symbolischen Gang aus der Kirche auf den Friedhof filmisch umgesetzt und ins Netz gestellt:

Ein Klick auf das Bild öffnet das Video in YouTube (externer Link)

DREIKLANG hat den gesprochenen Text aufgenommen und bearbeitet.
Gesprochen und die Kerze getragen hat Karen Wieprecht.
Kamera und Schnitt: Robert Schleßmann

Schon letztes Jahr mussten die Kirchengemeinden erfinderisch werden:

Video-Dreh

„Eigentlich“ drehe ich ja keine Videos…

Nun hat mich kürzlich allerdings doch jemand überredet, ein Schulungsvideo zu erstellen. Für einen Online-Stammtisch, weil wir uns ja nicht live treffen können. Und ich ein paar physikalische Hintergrundinformationen für Fotografen übermitteln sollte.

Also habe ich mein Studio auf Video umgebaut. Und mich erstmalig damit beschäftigt, wie ich mit meinen Kameras vernünftig Videos erstellen kann.

Hat ganz gut geklappt. Auch wenn ein paar Unzulänglichkeiten entstanden sind, weil mensch ja nicht wirklich gleichzeitig Bild, Licht und Ton kontrollieren kann, wenn mensch vor der Kamera agiert.

Aber immerhin:

Püppi und ich sind jetzt auch Bewegtbild-Darsteller!

Püppi und ich im Video-Studio

Das Video dazu:

https://hidrive.ionos.com/lnk/RwAmmSQc

Eröffnungsparty

Lebensmittelläden dürfen ja auch im Lockdown öffen, sogar neu eröffnen. Aber eine Party feiern? Geht nicht!

Was tun?

…fragten sich Mitarbeiter:innen und Chefs der neuen PENNY-Filiale in Hamburg auf der Schanze.

Marktvorstellung im Internet

Die Belegschaft filmt sich selbst am Vorabend der Neueröffnung, wie sie tanzend ihren neuen Markt erkunden.

Und ein Belegschaftsfoto?

DREIKLANG wurde gebucht, um die Ladenübergabe zu dokumentieren und die Mitarbeiter:innen zu fotografieren.

An anderer Stelle hatte ich schon über corona-konforme Gruppenfotos nachgedacht:

Wir wollten jedoch kein Risiko eingehen und haben selbst Gruppenfotos mit Abstand aller Beteiligten zueinander nicht ohne Masken gemacht. Verantwortungsvoll. Und irgendwie auch ein Zeitdokument.

Wieder einmal freue ich mich, einen wichtigen Moment fotografisch begleiten zu dürfen.

Das Ergebnis:

Youtube-Screenshot: Gruppenbild PENNY-Team Hamburg Schanze
Der Klick aufs Bild öffnet das Video in Youtube (externer Link)

Passbilder

Mitten in der heftigsten Corona-Pandemie ist´s mit Reisen ja nicht so dolle. Dementsprechend sind Pass-Bilder aktuell nur bedingt gefragt…

Ausweise laufen trotzdem ab!

Und so habe ich gerade mal wieder Passfotos gemacht.

Selbstverständlich habe ich durchgängig FFP2-Maske getragen, der Abstand zu den Fotografierten war nie geringer als zwei Meter und trotz leichtem Schneefall draußen (jaja, in Hamburg!) war die ganze Zeit Durchzug.

Wie üblich hat meine geduldige Assistentin für das erste Testfoto herhalten müssen.

OK, diesmal nur die halbe Assitentin 😉

Auf der Reeperbahn…

Auf der Reeperbahn, tags kurz nach eins
Ob du Covid hast oder hast keins
Das wird festgestellt
In nem Testezelt
Auf der Reeperbahn, tags kurz nach eins

Meine Gattin und ich waren vorhin beim Covid-Schnelltest auf dem Kiez.

Nicht nur berühmte (Fetisch-) Clubs in Berlin sind jetzt Testzentren:

https://www.berlin.de/clubs-und-party/nachrichten/6377464-3041519-kitkat-club-corona-schnelltest.html

Auch in Hamburg auf der Reeperbahn wird jetzt getestet

Schön, dass die Clubs auf diese Weise vielleicht noch einen Hauch ihrer Kosten hereinbekommen…

Heiligabend auf dem Friedhof

Neulich habe ich ja schon angedeutet, dass dieses Jahr die Weihnachtsgottesdienste anders aussehen werden:

Nun ist Heiligabend vorbei und ich war als Dienstleister relativ gut gefragt 🙂

Für einige Kirchengemeinden habe ich die Technik gestellt bzw. rechtzeitig vorher „in Schuss gebracht“. Den Heiligabend selber habe ich auf einem Friedhof verbracht, weil die benachbarte Kirchengemeinde dort ihre Gottesdienste gefeiert hat.

Wie gut, dass ich eine Tonanlage geliefert habe!

Der Gottesdienst war gut besucht! So kam nicht nur die Lichtstimmung, die wir aufgebaut hatten, zu entsprechender Würdigung. Gerade die Tonanlage war aufgrund der hohen Besucherzahlen und deren corona-konformer weitläufigen Verteilung auf dem Gelände wirklich nötig.

Die Licht- und Tonanlagen liefen übrigens vollständig im Akku-Betrieb.

Alles ist bestens gelaufen. Schön, mal wieder eine richtige Veranstaltung -live- betreut zu haben… 🙂

Mortz-Atzventz-Krantz-Kertzen-Glantz

Es gibt ein paar Fakten über mich, die einige Menschen kennen:

  1. Ich bin Advents- und Weihnachtsschmuck-Verweigerer
  2. Ich trage nahezu ausschließlich Schwarz und bevorzuge auch sonst im Allgemeinen und Speziellen eher „unbunt“
  3. Ich fotografiere mit Equipment von Olympus

Tja, und nun?

Der erste Punkt hat dazu geführt, dass uns Freunde ein Adventsgesteck geschenkt haben. Sie haben sich denken können, dass wir noch keins hatten…

Punkt zwei und drei veranlasste Bekannte, mir schwarze Christbaumkugeln mit OLYMPUS-Schriftzug nahezulegen, als Reinhard Wagner diese in seinem Adventskalender auf Oly-e.de feilgeboten hat.

Das Ergebnis: siehe oben! 😉

Ohje du Fröhliche…

Auch Weihnachten wird dieses Jahr anders sein als sonst!

Einen Vorgeschmack, was in Bezug auf die Kirchen und Gottesdienste alles neu, anders, ungewohnt sein wird, gaben und geben die Advents-Andachten und -Feiern (siehe oben).

Vieles wird OpenAir stattfinden.

Da wird dann natürlich Technik benötigt. Haben mittlerweile viele Kirchengemeinden fest installierte Ton- und Lichttechnik, manche sogar Projektoren und Leinwände, so sind sie für draußen überwiegend schlecht gerüstet. *)

Mein bevorzugtes Werkzeug für OpenAir Veranstaltungen der Größenordnung normaler Gottesdienste sind die Fohhn EasyPort Akku-Beschallungsanlagen. Wahlweise bestückt mit einem oder zwei Funkempfängern für drahtlose Mikrofone und gängigen Medienplayern stellen sie komplette audiotechnische Systeme dar. Je nach benötigter Lautstärke „spielen“ die Geräte einige bis viele Stunden netzunabhängig.

Nachdem dieses Jahr, coronabedingt, seit März so gut wie alle Veranstaltungen abgesagt wurden, wird der Heiligabend heftig.

DREIKLANG unterstützt gleich mehrere Kirchengemeinden am 24.12.2020

Meine Kollegen (m/w/d) und ich liefern für diverse Kirchengemeinden Ton- und Lichtanlagen und werden die OpenAir-Gottesdienste auch mit unserem Know-How unterstützen.

Nach einem für die Veranstaltungsbranche sehr schwachen Jahr ein schöner Abschluss! Ich freue mich drauf! 😉

*) Ausnahmen bestätigen die Regel

Natürlich gibt es Kirchengemeinden, die schon relativ gut für OpenAir ausgestattet sind: