Aktuelles

Addicted To Love

 

(M)eine Hommage an Robert Palmer

Vor mehr als zwei Jahrzehnten hatte ich die Ehre, mit dem „Gentleman“ Robert Palmer einen Tag im Studio zu arbeiten.
Ich habe ihn kennengelernt als einen höflichen, bescheidenen und freundlichen Herrn. Immer auf Augenhöhe mit allen Studiomitarbeitern, nie von oben herab, wie wir es hin und wieder von anderen sogenannten „Promis“ erleben mussten. Ganz „Gentleman“ eben…

Anders in seinen Videos. Dort präsentierte er sich gerne als Hahn im Korb, umgeben von einer mehr oder weniger großen Schar hübscher Models.

Obwohl ich nie der ganz große Fan von Robert Palmers Musik war haben mir seine Videos überwiegend gefallen. Das übertrieben gestellte Auftreten einer Band, natürlich bestehend aus besagten Models, hatte schon etwas Kultiges:
Ein nahezu unspielbar aufgebautes Schlagzeug, keine Kabel in den elektrischen Instrumenten, ein „Funk-Mikro“ gefaked mittels abgekniffenem Kabel, die „Musikerinnen“ mit knall-roten Krallen-Fingernägeln, mit denen sie nie und nimmer wirklich Gitarre oder Bass hätten spielen können… Großartig! 🙂
Und, klar, die kühle Erotik der langbeinigen Models hat mir auch gefallen… 😉

Vor zwei Jahren war Romy das erste Mal bei mir im Studio. Und irgendwie hat sie mich an Robert Palmers „Band“-Mitglieder aus Addicted To Love erinnert. Seit dem schwirrt mir die Idee zu obigem Bild im Kopf herum. Jetzt haben wir es endlich umgesetzt! Danke, Romy!

Der „Abspann“ zu meinem Bild „Addicted To Love“…

Die Band: Romy Keller (Schlagzeug), Romy Keller (Keyboard), Romy Keller (Gitarre), Romy Keller (Bass), Romy Keller (Gitarre), Martin Wieprecht (Gesang)
Fotos: Martin Wieprecht (5), Romy Keller (1)
Photoshop: Martin Wieprecht
Studio: DREIKLANG
Vielen Dank an die Soul Funk Family für die Zurverfügungstellung von Schlagzeug und Keyboard.

Und natürlich ganz, ganz großen Dank an Robert Palmer und seine Mädels für Idee und Vorlage:

Ignoranz?

Vor ein paar Tagen habe ich auf verschiedenen Plattformen im Internet das obige Bild ohne insertierten Text veröffentlicht. Mit dem Titel „Krieg ist keine Lösung!“ und dem Untertitel wie hier dem Subtext.

Ja, ich habe auch Zustimmung bekommen. Die Klick-Raten halten sich allerdings in Grenzen: Das Bild habe ich als jugendfrei gepostet, nicht als Akt – und schon sinkt die Aufmerksamkeit! Was mich aber mehr erschreckt, als die niedrigen Klick-Raten, ist, dass extrem viele Betrachter Titel und Untertitel komplett ausblenden und übersehen…

Also habe ich gestern angefangen, das Bild mit insertiertem Titel und Subtext zu streuen.

Aber jetzt kommt´s:
Bekomme ich doch glatt die Rückmeldung „das Bild ist cool, aber was soll der Text!“ 😮

Sind meine Mitmenschen (z.T.) wirklich so ignorant? Oder dumm?

Krieg ist keine Lösung!

Zuviele Menschen auf diesem Planeten müssen Angst haben vor Krieg!
Krieg ist heute offensichtlich wieder eine „politische Option“ geworden. Auch für Deutschland und seine Partner und Verbündeten.

Das darf nicht sein!
Krieg ist keine Lösung!
Und wir müssen unsere Stimmen erheben dagegen!

 

OK, das Bild ist recycelt und zweckentfremdet. Aber ich hoffe, es rüttelt trotzdem auf…

Nachrichten abonnieren

Ab sofort können Neuigkeiten von DREIKLANG auch abonniert werden.

Dazu einfach links unten in der Menü-Leiste die gewünschte e-Mail Adresse eintragen und auf ABONNIEREN klicken.

Das System verschickt dann einmal täglich automatisch eine e-Mail, wenn es hier neue Nachrichten gibt.

Danke!

Viel Spaß 🙂

PS.:
Leider bleiben diese Benachrichtigungen hin und wieder im Spam-Filter hängen. Also bitte den Spam-Ordner daraufhin überprüfen und die Benachrichtigung von uns erlauben.